PREPPERS-POINT – Bist DU schon vorbereitet?

Preppers Point

Vorbereitung ist Alles.

Vorbereitung auf schlechte Zeiten

Be prepared - Prepper heute

 

In Zeiten von Unsicherheit hat der Prepper im 21.Jahrhundert ein Bewusstsein für seine Umgebung entwickelt und mit seinem Erfahrungsschatz versucht er alle gefährlichen Szenarien für Leib und Leben durch Krisenvorsorge zu berücksichtigen und sich auf den „worst case“ vorzubereiten. Selbst die Bundesregierung informiert die Bürger über das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, dass die Vorsorge selbst für sich betrieben werden muss. Als verantwortungsbewusster, fürsorglicher und vorausschauender Mensch, der sich und seine Familie organisiert und vorsorgt, hat man enorme Vorteile.

Katastrophenschutz und Survival-Techniken sind neben entsprechender Ausrüstung ein guter Grundstock für eine bessere Ausgangsposition in Krisensituationen.Die derzeitigen Gegebenheiten lassen ein Zusammenbrechen der bekannten Systeme vermuten, die uns Allen in der Vergangenheit, Sicherheit und einen ruhigen Alltag bescherten. Prepper in ganz Mitteleuropa organisieren für sich oder in Verbänden die Fragen von Survival, Lagerhaltung und Selbstversorgung. Durch die Vernetzung von Preppern lassen sich enorme Ressourcen und Menpower umsetzen, die in einem Szenario weitaus besser zurechtkommt und orientiert die Situation meistert. Dabei spielen Warnsignale, regionale  Start- und Zielpunkte für „Fluchtrouten“ und Zwischencamps mit Lagern an Notwendigem eine immer bedeutendere Rolle. Gemeinschaftliche Planung und Abstimmung zwischen Beteiligten gewährleisten eine  Orientierung im Chaos und in Notsituationen. Der psychologische Vorteil in einer Vorbereitung ist dabei beachtlich.