Wer hat Angst vor der Bürgerwehr?


Neben dem Frühling hält ein neues Phänomen Einzug in Deutschland und es wirkt ähnlich erfrischend wie die neue Jahreszeit, die Bürgerwehr. Der Staat reagiert verwirrt und stellt naiv die Sinnfrage. Dabei steckt der Sinn einer solcher Gruppierungen schon im Namen. Bürger, die sich wehren.

Gibt es rationale Gründe für die Entstehung von Bürgerwehren und gegen wen wehren sich die Bürger eigentlich?

Ganz klar, Ja. Die Sicherheitslage in Deutschland hat sich in den letzten Monaten dramatisch verschärft. Wohnungseinbrüche, Diebstähle und Übergriffe auf Frauen stiegen im Rahmen der Flüchtlingskrise stark an. Der Staat leugnet den Zusammenhang dabei ist dieser klar zu erkennen.

Auf der anderen Seite sind die Sicherheitsorgane überfordert und die Justiz offensichtlich machtlos um dieser Situation adäquat zu begegnen. Die Menschen fühlen sich hilflos, das Sicherheitsgefühl bleibt auf der Strecke. Aus dieser Gemengelage heraus ist die Entstehung von Bürgerwehren ein ganz natürlicher Vorgang. Dabei sind einige Grundlagen unbedingt zu beachten.

 

Wichtige Grundlagen sind

– vernünftige Ausrüstung

– eine klare Organisationsstruktur mit eindeutigen Aufgabenzuweisungen

– funktionale Kommunikationsmittel

– Dokumentieren und protokolieren Sie alle relevanten Vorgänge

– ausschließlich legale Mittel der Bewaffnung

– Gewalt darf nur im Rahmen von Notwehr, also zu Selbstverteidigungszwecken, erfolgen

– vorsichtiges Auftreten gegenüber der Presse

 

Der Staat hat verständlicher Weise kein Interesse an dieser Form bürgerlichen Engagements. So stellt sich vielen Menschen mittlerweile die Legitimationsfrage. Hat ein Staat, der seiner wichtigsten Aufgabe nur noch unzureichend nachkommt, nämlich der Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit, überhaupt noch  eine Existenzberechtigung ? Steuern zu erheben macht noch keinen Staat.

Die oben genannten Grundlagen sind unbedingt zu beachten denn der Staat wird eventuelle Verfehlungen drakonisch bestrafen. Er wird jede Möglichkeit nutzen, Bürgerwehren im öffentlichen Bewusstsein zu diskreditieren. Die Berichterstattung über norwegische und finnische Bürgerwehren gibt da schon einen Vorgeschmack. Lass Dich nicht verunsichern und vertraue Deiner Wahrnehmung. Die Sicherheit Deiner selbst, der eigenen Familie und dem besten Umfeld steht über Allem und es gilt vorbereitet zu sein.

So be prepared.
Preppen ist Pflicht.